Viele Meilen von Stockholmer Schären nach Rostock: Voll

Atemberaubende Natur ab Stockholm gen Süden

Felsinseln soweit das Auge reicht…und dann viele Seemeilen nach Hanzestadt Rostock

12 Tagen Fahrt  von 29. Juli bis 10. August. Diese Reise ist gut zu kombinieren mit der Woche davor in nur die Schären!

Der Akzent dieser Reise liegt auf Zeit für Segeln in traumhafte Schären, viele Meilen, Inseln besuchen, mal Nachts Segeln, par lange Strecken herrlich die Ruhe geniessen, zusammen das leckere Essen von Olaf zu uns nehmen, viel reden und lachen… Wind und Wetter und die lange Strecke bestimmen das Tempo.

Die felsige Küste Schwedens wird von Tausenden von Inseln und Schären gesäumt, von denen einige grün und üppig bewachsen, andere schroff und karg sind. Wir fahren ab Stockholm entlang die warme felsige Ostküste, das traumhafte Gotland, vielfaltig Bornholm,  die schöne Felsenkreisen von Mön nach Rostock, wo alle Grosssegeler sich sammeln für die Hanse Sail.

LiegePlatz Stockholm: bei das Vasa Museum

Plan your trip on Stockholm public transport SL (external website)

Preis: 1455€ p/p in Zweierkabine

 Einzelkabine 30% Zuschlag

Das Fotobuch Oban in Schweden ist fertig! ihr könnt es gerne anschauen: https://www.albelli.nl/onlinefotoboek-bekijken?widgetId=58153f05-c711-464e-a3a6-f38c4393dfcc.

 

 Programm Beispiel

Freitagabend 29. Juli 20.00 Uhr kommt ihr an Bord.  Unser Liegeplatz ist im Zentrum von Stockholm. Man kann ab 17.00 Uhr Gepäck an Bord hinstellen und weiter Stockholm besuchen.

Samstag 30. Juli

Nach Segelerklärung werfen wir die Leinen los, fahren zwischen die viele Inseln auf der Suche nach eine schöne Ankerstelle in der Schärenwelt… Hier kann man schwimmen, kanufahren, sich auf die warme Felsen hinlegen. Ost-Sweden hat ein Landesklima und deswegen viel mehr Sonne Stunden. Manchmal ist nur einige Stunden echt Dunkel.

Sonntag 31. Juli

Wir segeln weiter in die Schären gen Süden wenn das passt mit der Wind. Sonnst sewgeln wir ausserhalb von die Schären und machen groose Strecke. Ihr gewöhnt euch an die Entdeckung der Langsamkeit an Bord und alle Stress ist weit weg. Wir segeln…

Montag 1. August

Wir haben vor um das traumhafte Visby, der Mutter aller Hansestädte, auf Gotland zu besuchen. Gotland liegt 40 Seemeilen außerhalb der Schwedischen Küste  und ist wirkt Italienisch mit ihre viele kleine Laden und Terrassen.  Alternativ ist der Stadt Vastervik in die Ost scharen

Dienstag 2. August

Weil der Stadt Visby so wunderschön ist, bleiben wir hier bis Abends. Nach das Abendessen geht es los Richtung der Stadt Kalmar an der Olland Sund. Kalmar ist eine alte stadt mit einen Burcht.

Mittwoch 3. August

Wir segeln Richtung die schöne Südschären von der Stadt Kalmar in Süd Sweden

Donnerstag 4. August

Wir haben vor Richtung das Historisch wichtige Bornholm zu segeln. Wenn es passt besuchen wir die kleine Inseln Cristians O oder der Burchthafen Hammerhus, wo wir gerade reinpassen.

Freitag 5. August

Ihr habt Zeit das Insel Bornholm zu entdecken. Viele mieten ein Fahrrad, Kanu und wandern über das vielfaltige Bornholm. Mit der Bus kann man auch eine schöne Rundreise machen. Oder der wind ist so wenig das wir früher los fahren müssen…

Samstag 6. August

Wir segeln nach Ysted, wo viele Romane von Kurt Wallender sich abspielen.

Sonntag 7. August

Wir segeln nach Klintholm wo ihr die schöne Kreidefelsen von Mönsklint könnt sehen. Oder es werden die Kreidenfelsen von Rügen.

Montag 8. August

Ein langer Segeltag Richtung Süden. Wir sehen Deutschland wieder!

Dienstag 9. August

Ein langer Segeltag Richtung Südesten. Wir Ankern damit wir noch mal Schwimmen könnenwenn es past ! Wir laufen mit viele andere Grosssegler Rostock an. Da fängt der Hanse Sail an.

Mittwoch 10. August

Nach ein leckeres Frühstuck geht ihr  am 10.oo Uhr ( Im Stadhafen) leider wieder von Bord, eine Erfahrung reicher…..

 

Getränke gehen nach Strichliste und werden an Bord am Ende der Reise verrechnet.

An- und Abreise sind nicht inbegriffen.

Extra Übernachtung nachher ist möglich: an Bord zu bezahleninfo@sailoban.com.

 

Mit zu nehmen:

. gültiges Reisedokument

. Corona impfbeweis.

. Wind- und wasserdichte Kleidung.

. Sonnenbrille, Sonnencreme

. Bücher

. Handtücher

. Badesachen

. Liegematratze für an Deck oder auf den Inseln

 

Alle Bettwäsche ist inbegriffen: Bettdecken auch!

Bitte Medizinsche Sachen vor der Reise melden an Skipper Olaf

 

Extra info findet man auf:

www.visitsweden.com

Info Stockholm:

Die meisten, die schon einmal in Stockholm gewesen sind, werden Ihnen die Schönheit der Stadt in leuchtenden Farben schildern – und das zu Recht. Stockholm besitzt herrliche Inseln im Strom und ist eine weitläufige, internationale Stadt mit einzigartigen Einkaufsmöglichkeiten, unzähligen, hervorragenden Restaurants, sowie einer lebendigen Kulturszene. Was Stockholm jedoch einzigartig macht, ist seine unvergleichliche, natürliche Schönheit.

Die Stadt Stockholm, die sich stolz über die Ostsee erhebt, ist über 700 Jahre alt und auf 14 Inseln erbaut. So gut wie jede der zahlreichen, interessanten Sehenswürdigkeiten Stockholms ist bequem zu Fuß zu erreichen. Aber wir entdecken Skandinaviens größte und vermutlich schönste Stadt vom Wasser aus. Bei Ihrem Stockholmbesuch sollten Sie unbedingt den Puls der Großstadt bei einem Besuch des Viertels Östermalm oder beim einem Bummel über den Straßenmarkt „Street“ erleben, der jedes Wochenende auf Södermalm abgehalten wird.

Ansonsten bietet sich ein Morgenspaziergang auf der Insel Djurgården, ein Bad im Mälaren-See vom Norrmälarstrand aus oder eine stille Stunde im Hagaparken an. Wir sind sicher, dass Sie verstehen werden, was wir meinen.

Die City erstreckt sich über Brücken in die Altstadt (Gamla Stan) und nach Södermalm. Bei dem Gewässer, das von einem Netzwerk aus Brücken überzogen ist, handelt es sich um den Mälaren-See, der so sauber ist, dass man darin baden und Lachse, Zander, Barsche und andere Süßwasserfische angeln kann. Auf dem Weg in den südlichen Teil der Stadt kommen Sie an Långholmen vorbei, dem Ort, an dem sich die Stockholmer während des Sommers im Schatten der Weiden, die das südliche Ufer des Sees säumen, dem süßen Nichtstun hingeben.

 

Von: 19 Oktober 2021 Themen: Allgemein